elektro-eiser
elektro-eiser

Markus Eiser - Geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder

Rauchwarnmelder

Rauchwarnmelderpflicht in Baden-Württemberg!!

Derzeit besteht in allen Bundelsländern bereits eine Pflicht zur Installation von Rauchwarnmeldern in Neubauten.

 

In Baden-Württemberg ist diese Frist zum 31.12.2014  für Bestandsbauten abgelaufen. D.h. in Baden-Württemberg sind spätestens mit dem 01.01.2015 sowohl für Neubauten als auch für Bestandsbauten Rauchwarnmelder Pflicht!

 

Warten sollten Sie also nicht mehr.

 

Erstens:

Rauchwarnmelder können ihr Leben und Ihre Gesundheit retten.

 

Zweitens:

In der Landesbauordnung (LBO) ist geregelt, dass für den Einbau der Rauchwarnmelder der Eigentümer verantwortlich ist. Sollten also durch ein Versäumnis ihrerseits Mieter zu Schaden kommen, können sich hieraus straf- und zivilrechtliche Folgen für Sie als Eigentümer ergeben. Auch wenn das Gesetz derzeit noch keine Kontrollen oder Sanktionen vorsieht, wird spätestens bei einem Personenschaden wohl nach der ordnungsgemäßen Installation und Wartung der Rauchwarnmelder gefragt werden. ( Ähnlich wie bei der Schneeräumpflicht - solange nichts passiert....)

 

 

Falls Sie jemals gefragt werden sollten wäre es jetzt sehr gut den Nachweis über die korrekte Installation über ein Inbetriebnahme - bzw. die jährliche Wartung und Inspektion über ein enstsprechendes Instandhaltungsprotokoll nachzuweisen.

Als Geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder erhalten Sie von mir selbstverständlich ein Inbetrriebnahmeprotokoll über den korrekten Einbau der  Rauchwarnmelder. Die jährlich notwendige Wartungs- und Inspektionsarbeiten können ebenfalls an mich übertragen werden.

 
Bitte kontaktieren Sie mich, damit wir das weitere Vorgehen besprechen können. Telefon 07141 685 82 12 oder markuseiser@elektro-eiser.de

 

Richtiges Verhalten bei Brandrauch im Treppenhaus, oder warum ich ihnen keine Rauchwarnmelder für das Treppenhaus empfehle:

 

Sollte ein Rauchwarnmelder nur im Obersten Geschoss installiert sein, schlägt dieser wohl erst Alarm, wenn das Treppenhaus bereits komplett verraucht ist.

 

Schlägt ein Rauchwarnmelder in einer unteren Etage Alarm werden Sie zum Verlassen der Wohnung animiert, Rückkehr bei der schnellen Rauchausbreitung, wie in der Simulation dargestellt äussert fraglich.

Daher lautet die Empfehlung, brennt es nicht in ihrer Wohnung, Wohnung nicht verlassen. Feuerwehr rufen,Türen schließen und sich auf dem Balkon oder am Fenster bemerkbar machen!

 

Simulation eines Brandes im Treppenraum eines Mehrfamilienhauses:

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© elektro-eiser

Anrufen

E-Mail